OVG Koblenz stoppt Güllebecken

eingetragen in: Agrar, Allgemein, Justiz, Wasser | 0

© Gülle-Stopp

24.08.2018
Entscheidung zum Bauantrag eines Gülle-Erdbeckens mit einem Fassungsvermögen von 5,5 Mio. Litern.

Klage von Kreis und Gemeinde Grafschaft erfolgreich

 

 

„Es gibt eine Entscheidung im Fall des Güllebeckens Grafschaft: Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz hat das verwaltungsgerichtliche Urteil aufgehoben, wonach die Kreisverwaltung Ahrweiler verpflichtet wurde, die beantragte Genehmigung zur Errichtung des Güllebeckens in Grafschaft-Gelsdorf mit Auflagen und Nebenbestimmungen zu erteilen. In der Urteilsbegründung bestätigt das OVG die Rechtsauffassung des Kreises und der beigeladenen Gemeinde Grafschaft“ weiterlesen ….

 

 

Die Bürgerinitiative GÜLLE-STOPP hat dieses Urteil mit großer Erleichterung aufgenommen. Der mittlerweile fünf-jährige Kampf gegen dieses Bauvorhaben hat zu einem guten Ende geführt.

Wir bedanken uns ausserordentlich bei der Kreisverwaltung Ahrweiler und ebenso bei der Gemeindeverwaltung Grafschaft für ihr entschlossenes Vorgehen gegen den Bauantrag eines Grafschafter Landwirts.

Mit diesem Urteil sieht sich die Bürgerinitiative darin bestärkt, weiterhin gegen Gülleimporte aus den Niederlanden, einer etwaigen Neuplanung eines Güllebeckens an einem anderen Standort in der Grafschaft und den Folgen der industrialisierten Landwirtschaft zu kämpfen. Dazu gehört ebenso unsere entschlossene Haltung gegen einen Grafschafter Schweinemaststall und dessen möglicher Erweiterung.

 

Der öffentliche Druck für eine Agrarwende wird stärker und lauter. Parallel dazu hat der einst gute Ruf der Deutschen Landwirte großen Schaden genommen.